Langstreckenschwimmen Müritzquerung

Von Plau am See nach Waren (Müritz)

Die Schwimmstrecke beträgt zwischen dem Leuchtturm Plau am See und dem Stadthafen Waren (Müritz) ca. 32 Kilometer. Die Schwimmer der Teams absolvieren jeweils im Wechsel die Strecke mit einer Stunde Schwimmen und zwei Stunden Pause. Geschwommen wird im Neoprenanzug. Während für die ersten Müritzquerungen die Strecken zwischen der Marina Buchholz und dem Volksbad bzw. dem Stadthafen Waren (Müritz) führte, wird es mit der vierten Auflage einige Änderungen des Langstreckenschwimmens geben.
Die Müritzquerung 4.0 startet unter dem Motto „Müritz extrem – die Müritz und ihre hübschen Schwestern„. Der Startschuss fällt am 10. August 2019 um 06 Uhr am Plauer Leuchtturm und die ersten Teams springen in den Plauer See. Die Strecke führt vom Plauer See zum Lenzer Kanal, durch den Malchower See, den Fleesensee, durch den Göhrener Kanal, in den Kölpinsee und durch den Eldenburger Kanal in die Binnenmüriz. Ein Team besteht aus drei Schwimmern, die jeweils für 60 Minuten die Schwimmstrecke absolvieren. Gewechselt wird jeweils zur vollen Stunde. Damit ergibt sich pro Schwimmer eine Gesamtschwimmleistung von circa zehn Kilometer. Als Neuerung werden in diesem Jahr auf den engen Schifffahrtsstraßen vier kurze Sprintstrecken von 490 bis 700 Meter eingeführt. Diese werden durch ein Team „Sprint„ absolviert.